Besuch in PE 2019

 

Im Jahr 2018 habe ich das Freundschafts Projekt offiziell beendet. Leider gab es keine Nachfolger/innen, die diese Arbeit übernehmen wollten. Ich selbst werde in den nächsten Tagen 75 Jahre alt und möchte mich endlich zur Ruhe setzen.
Als wir nun in diesem Februar unsere Projekte vor Ort besuchten, durfte ich feststellen, dass alles, was wir einmal angestoßen hatten, ganz prima allein läuft. Es bedurfte nur ganz kleiner Hinweise bzw. Unterstützung, wie im Kindergarten von Oma Elsa, wo wir noch einmal den Spielplatz renovierten und einen neuen Zaun gezogen haben, um das Gelände abzusichern, denn Kinder haben immer wieder am Wochenende den Spielplatz zerstört.. Außerdem haben wir in verschiedenen Hospitälern Mützchen und kleine Babyschuhe verteilt,die von einer Gruppe älterer Damen aus Steinfeld gestrickt worden waren. Nadia bekam einen neuen Kühlschrank für ihren Kindergarten.
So haben wir gesehen, dass es durchaus machbar ist, funktionierende Projekte aufzubauen, wenn nur das notwendige Vertrauen aufgebaut ist. 20 Jahre und 42 Besuche haben dies möglich gemacht. Stolz konnten wir sehen, wie sich die Projekte nicht nur erhalten, sondern auch weiterentwickelt hatten. So sehe ich die Zukunft ganz positiv!
End of 2018 I finished our friendship project „Ubuhlobo“. Unfortunately I could not find anyone to take over from me.In a few days I will become 75 years and would like to retire.
During our visit to PE in February 2019 we could see that all our projects are successful. We were very happy about what we experienced. In Oma Elsa’s chreche we started repairing the toys and were busy installing a new fence! Nadiom got a new fridge for her chreche. We also delivered beanies and footies from a group of old German ladies to mothers of new born babies in different hospitals in PE and Uitenhage. All our projects are very successful now!
After 20 years and 42 times in PE I’m very proud of our partners. They did not only keep the projects going, no, the developped them. I see the future positive!